ein neues Regattaboot …

Segel-Akademie PG Mehrerau

Realgymnasium Mehrerau unter besonderer Berücksichtigung der sportlichen Ausbildung im SEGELSPORT

Schulprojekt SEGELN des Vorarlberger Landes-Segel-Verbandes

Die Zisterzienserabtei Mehrerau führt seit 1854 ein Privatgymnasium und ein Internat für Knaben. Seit den 70-iger Jahren gibt es das Halbinternat (Tagesheim), seit den 80-iger Jahren auch ein Schülerheim.
Das Privatgymnasium versteht sich als achtjährige Langform, es besitzt das Öffentlichkeitsrecht.

NEU - ab Schuljahr 2016/17 öffnet das PG Meherau seine ersten Klassen auch für Mädchen.

Infos unter www.collegium-bernardi.at

In Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für Vorarlberg wurde ein zusätzlicher gymnasialer Schulzweig eingerichtet: In den Sportarten Fußball, Handball, Segeln und Rudern wird talentierten Schülern die Möglichkeit geboten, Schule und sportlichen Schwerpunkt, optimal aufeinander abgestimmt, zu bewältigen. Die außerschulische Betreuuung erfolgt im Internat, Halbinternat oder Schülerheim. Der Sportzweig "Realgymnasium unter besonderer Berücksichtigung der sportlichen Ausbildung" wird neben dem bestehenden Gymnasium in der Mehrerau geführt.

Der Sportzweig SEGELN sieht den Wegfall der zweiten Fremdsprache in der Unterstufe vor. Das Fach "Leibesübungen" wird entsprechend aufgewertet (sieben bis acht Wochenstunden in der Unterstufe, fünf bis sieben Wochenstunden in der Oberstufe).
Das Theoriefach "Sportkunde" ergänzt die Ausbildung in der Oberstufe, "Leibesübungen" und "Sportkunde" werden außerdem zu einem Teil der Matura. Die Sportausbildung verlangt eine über die Woche regelmäßig aufgeteilte Belastung und Trainingsintensität - bis zu fünf Stunden pro Woche Segeltraining auf dem Wasser bei entsprechenden Wind- und Wetterbedingungen.

In den meisten Fächern findet der Unterricht für die Schüler des Gymnasiums und des Sportzweiges SEGELN gemeinsam statt. Nur in den sogenannten "Typen bildenden Fächern" wie "Leibesübungen" - "Sportkunde" oder "Latein" (als zweite Fremdsprache ab der fünften Klasse) findet eigenständiger Unterricht statt. Damit ist auch die Integration in die bestehenden Strukturen des Collegium Bernardi gewährleistet.

Nachwuchstalente haben einen besonderen Ausbildungsweg. Der Sportzweig SEGELN bietet dafür eine optimale Form. Der Beginn unmittelbar nach der Volksschule hat aus schulischer Sicht den Vorteil, dass ein durchgehendes Modell mit größtmöglicher Kontinuität bis zur Matura angeboten werden kann.

Die Aufnahmekriterien in den Sportzweig SEGELN betreffen zwei Bereiche: Schulisch müssen die gymnasialen Aufnahmebedingungen erfüllt werden. Sportlich werden Fähigkeiten und Fertigkeiten im körperlichen Bereich mit besonderem Augenmerk auf die sportspezifische Technik und allgemeine Koordination überprüft. Ergänzt werden diese Ergebnisse durch Sichtungen und Beurteilungen der Verantwortlichen des Vorarlberger Landes-Segel-Verbandes bzw. durch die Feststellung der körperlichen Eignung durch ärztliche Untersuchungen.  ( siehe Aufnahmekriterien des VLSV )

Die Kosten für den Besuch des Privatgymnasiums Mehrerau - Sportzweig SEGELN - mit interner oder halbinterner Unterbringung  bzw. für das Schülerheim werden durch die Vorarlberger Landesregierung und den Vorarlberger Landes-Segel-Verband und dessen Mitgliedsvereine gestützt.
( siehe Förderungskriterien des VLSV )


Für weitere Informationen stehen Ihnen zur Verfügung:

Dir. Mag. Christian Kusche
Collgegium Mehrerau
05574 / 71438
Anne Mähr - Instruktorin für Segeln
0660/87100454 Tobias Köb - staatlich geprüfter Segel-Trainer
0660/87100283 Markus B. Sagmeister VLSV
0664/3415393
Julius Trippolt, Oliver Thaler - sehr erfolgreich im 420er