Olympische Spiele TOKIO - wir gratulieren Benni & David

unsere Jungs Benjamin Bildstein und David Hussl haben alles gegeben, sie haben uns extrem früh aufstehen lassen, sie haben unsere Nerven bis auf's Äußerste strapaziert, sie haben uns spannende Wettkämpfe geliefert, sie haben bei den Olympischen Spielen in Tokio unter den weltbesten 49er Teams bei schwierigsten Bedingungen den hervorragenden 10. Rang im Abschlußklassement erzielt.
Sie sind extrem gut und fallweise auch extrem schlecht gesegelt, sie haben alles in allem eine tolle Serie hingelegt, und Österreich als bestes rot-weiß-rotes Team gebührend vertreten -
wir sind stolz auf unsere Jungs - die Vorarlberger SeglerInnen und Segler gratulieren von Herzen !

ein toller Erfolg für DAVID RHODE

ein sensationeller Erfolg wird uns ganz aktuell von unserem Lieblings-Trainingsrevier, dem Gardasee, gemeldet....
bei den OPTIMIST Weltmeisterschaften 2021 in Riva del Garda konnte David Rhode den sensationellen 21. Rang erzielen. 259 Opti-Seglerinnen aus 62 Nationen haben sich über nationale Ausscheidungsregatten für diesen Event qualifiziert - für David Rhode als souverän Führender der Österreichischen Rangliste bereits der zweite Start bei einer Weltmeisterschaft nach der Teilnahme in Antigua im Jahr 2019.
Obwohl David coronabedingt einen deutlichen Trainingsrückstand gegenüber den SeglerInnen, die in der südlichen Hemisphäre direkt am Meer beheimatet sind, aufzuweisen hatte, konnte er mit tollen Einzelerfolgen in den abschließenden 5 Wettfahrten der Goldgruppe seingrößees Talent so richtig aufzeigen.
wir freuen uns über diesen Erfolg und gratulieren von Herzen!
vielen Dank auch an Brigitte Flatscher, die als bewährte Managerin die österreichischen OPTI-Teams sowohl bei den Europameisterschaften in Cadiz, mit
Antonia Senger-Weiss als Vorarlberger Teilnehmerin, als auch bei der WM in Riva wieder bestens betreute.

eine Vorarlberger OPTI-Seglerin hat die Qualifikation für die EM geschafft

Talent, Ehrgeiz, konsequentes Taining und eine tolle Unterstützung durch die Eltern Sophie und Heinz -
wichtige Grundsteine für den großartigen Erfolg von Antonia Senger-Weiss, die als erstes Vorarlberger Mädchen über die Rangliste der Österreichischen Opti Vereinigung die Qualifikation für die Teilnahme an den OPTI-Europameisterschaften in Cadiz/ESP geschafft hat. Gegen große Konkurrenz hat sich Antonia bei der Schwerpunkt-Regatta am Achensee unter 68 TeilnehmerInnen in einem packenden Finale behaupten können. Jetzt heißt es die Sporttaschen zu packen und mit dem Team Austria den weiten Weg an die spanische Atlantik-Küste anzutreten.
wir wünschen Antonia für Ihre erste große internationale Regatta viel Erfolg !

Vorarlberger OPTI-Team am Thuner See

im Yacht Club Spiez, am schönen Thuner See gelegen, waren noch nie Vorarlberger OPTI-SeglerInnen an der Startlinie....
spontan organisiert durch Chef de Délégation Tino Fellner, unterstützt durch Brigitte Flatscher und Dorothée Deuring konnten Carla Waltersdorfer, Anna Deuring, Simon Fenkart, David Rohde, Julian Jahoda und Maximilian Prusa mit Coach Johnny Reder bei der OPTI PM Regatta mit 125 SeglerInnen, allesamt aus der Schweiz, teilnehmen. Aber bei Hochdruck-Wetterlage und schon fast sommerlichen Temperaturen hat es auch in der Schweiz eher nur mäßigen Wind mit vielen Drehern. Keine leichte Aufgabe, wenn zum ersten Mal in einem neuen Revier gesegelt wird. Und doch, bei nur vier Wettfahrten konnten die Vorarlberger SeglerInnen ausgezeichnete Ergebnisse erzielen:
mit nur einem Punkt Rückstand - Rang 2 für David Rohde, Rang 16 für Maximilian Prusa YCP, Rang 63 für Carla Waltersdorfer, Rang 86 für Simon Fenkart, Rang 109 für Julian Jahoda und Rang 110 für Anna Deuring (nur am SO am Start)

die VLSV Trainings beginnen - OPTI + 420er + 29er

Hochbetrieb im VLSV - Leistungszentrum SEGELN im Yacht Club Bregenz und Yacht Club Hard
nachdem auch dieses Jahr wieder die traditionellen Oster-Trainingswochen in Portoroz und Izola abgesagt wurden, haben wir über den VLV alle erdenklichen Mühen auf uns genommen, um gemeinsam mit dem ÖSV, den Klassenvereinigungen und mit unseren Mitglieds-Vereinen eine entsprechende Trainingswoche am Bodensee zu ermöglichen. Von Präsident Markus Sagmeister wurde ein umfangreiches Covid19 Präventionskonzept erstellt, es wurden 6 TrainerInnen verpflichtet, 5 getrennte Trainingsgruppen eingeteilt, Test-Kits von Michi Fenkart angeschafft und 5 Coachboote organisiert.
19 Opti-Kader-SeglerInnen aus Vorarlberg, auf Einladung durch den VLSV noch zusätzlich 7 Opti-SeglerInnen aus Tirol mit Chef-Coach Brigitte Flatscher, 4 Teams im 420er und 5 Teams in der 29er Klasse können nun eine tolle, hoffentlich erfolgreiche Woche mit Landestrainer Tobias Köb, Landes-Jugendreferentin Hannah Thaler, Christoph Schöfegger, Richard Freitas und Cas van Dongen/NL absolvieren.
Herzlichen Dank an alle, die an der Organisation dieser Oster-Trainingswoche am Bodensee mitgewirkt haben !

die erste OPTI Regatta 2021

das erste Mal in diesem Jahr auf dem Wasser, die erste Regatta der Saison und dann auch schon sensationelle Erfolge....
Dorothée Deuring und Petra Rohde haben es möglich gemacht, daß Anna und David trotz großer Corona-Auflagen und Grenzsperren an der ersten großen OPTI-Regatta des Jahres im Circolo Velico Lago di Lugano als einzige Ausländer teilnehmen konnten. Bei teils kräftigem Wind, aber doch schon angenehmen Temperaturen konnten insgesamt 6 Wettfahrten gesegelt werden. Unter 120 TeilnehmerInnen konnten unsere Kader-Segler David und Anna hervorragende Ergebnisse erzielen - Rang 2 für David und Rang 47 für Anna - wir gratulieren von Herzen und freuen uns auf viele weitere Top-Paltzierungen in dieser Saison !

News aus Portugal .....

die bewährten Oster-Trainingswochen in Portoroz und Izola mußten nach eingehenden Beratungen, vielen Telefonaten und Zoom-Meetings abgesagt werden. Und für den Trainingsstart am Bodensee gibt es leider noch immer keine klaren Aussagen von Seiten des Sport- & Gesundheitsministeriums - bedeutet für uns: warten, nochmals warten, unsere Jollen segelbereit machen und optimistisch bleiben.....
gute Nachrichten gibt es allerdings von unseren beiden Nationalkader-Teams: Benni Bildstein/David Hussl trainieren schon seit Monaten, unterbrochen nur regelmäßige Urlaubstage zur Erholung im Ländle,bei allerbesten Bedingungen in Vilamoura/Portugal. Nach einem Zwischenstopp im BLZ Neusiedl, bei dem die Container für die Olympischen Spiele in Tokio geladen wurden, geht es jetzt nach Lanzarote zu einer großen Olympia-Vorbereitungs-Regatta, wohl der einzige internationale Event vor den Spielen, da Hyères und Palma bereits erneut abgesagt werden mußten.
für David Bargehr/Lukas Mähr stehen nach kangen Trainings-Sessions in Split/CRO nun in der kommneden Woche, ebenfalls in Vilamoura/POR, die Weltmeisterschaften an. Bestens vorbereitet wollen David und Lukas bei dieser Regatta um das letzte europäische Nationen-Ticket für den Start bei den Olymischen Spielen im August in Enoshima/Tokio kämpfen.

David Rohde gewinnt EM SILBER - ein großartiger Erfolg für unseren Rookie

es ist eine große Sensation für den Vorarlberger Nachwuchs-Segelsport....  die beste Platzierung für einen österreichischen OPTI-Segler bei einer Europameisterschaft.
158 SeglerInnen aus 33 Nationen waren unter strengsten Corona-Sicherheitsvorkehrungen nach Portoroz/Slowenien gekommen, um bei der einzigen großen, internationalen Regatta des Jahres um den Europameistertitel in der Nachwuchsklasse OPTIMIST zu segeln.
Und unser Kadersegler David Rohde, der erst kürzlich den Staatsmeistertitel eroberte, konnte sich auch bei dieser hochrangigen Regatta behaupten und die EM Silbermedaille gewinnen. Nach enorm vielen Trainingseinheiten in dieser Saison mit nur wenigen Regatten konnte David bei einem 10-tägigen Intensiv-Training des
VLSV - A-Kaders im August nochmals die schwierigen Wind- und Strömungsverhältnisse in der Bucht von Portoroz kennenlernen! Ein großer Anteil an diesem Erfolg gebührt auch der bewährten und umsichtigen Team-Leiterin Brigitte Flatscher, sowie auch den TrainerInnen des VLSV-Opti-Teams, allen voran Timotej Rot, Hannah Thaler und Christoph Schöfegger.

EM Silbermedaille für Benjamin Bildstein & David Hussl

"Ihr müßt mehr Whiskey trinken" lautete der altkluge Ratschlag unseres Präsidenten Markus Sagmeister an die derzeit Führenden der 49er Weltrangliste, als sich diese unmittelbar vor Beginn der Europameisterschaften vor heimischem Publikum am Attersee eine heftige Magen-Darm-Virusinfektion zugezogen hatten. David war kurz vor der Überstellung ins Krankenhaus, während sich Benni etwas besser erholen konnte und mit Trainer Ivan Bulaja als Ersatz-Vorschoter am ersten Regattatag doch noch ein respektables Auftaktergebnis einfahren konnte. Dann starteten die beiden, zwar noch geschächt aber mit der entsprechenden Wut im Bauch eine sensationelle Aufholjagd. Vor dem Finaltag noch auf Rang 5 liegend, brachte der entscheidende Tag noch 4 Top-Ergebnisse, sogar der Sieg schien noch in Reichweite, wurde aber durch ein mißlungenes Genaker-Manöver des vorausliegenden Teams aus Irland buchstäblich vor der Ziellinie vereitelt.
die Freude von Benjamin und David über SIILBER bei der Heim-Europameisterschaft war dennoch ungetrübt, man konnte dies im Live-Interview auf ORF unmittelbar nach dem Zieleinlauf so richtig spüren.
wir gratulieren - eine Topleistung von Benjamin Bildstein / David Hussl !

 

David Rohde ist Österreichischer Jugendmeister 2020

es hat zwei Anläufe gebraucht: bei der Erstaustragung der Jugendmeisterschaften am Attersee wurde David nach zwei Wettfahrtsiegen vom Wind ein Strich durch die Rechnung gemacht. Beim zweiten Anlauf für die Wertung der Jugendmeisterschaften am Traunsee konnte David Rohde seine Klasse mit 5 Wettfahrtsiegen und einem 3. Rang aufzeigen und in souveräner Manier den Titel des Österreichischen Jugendmeisters 2020 im OPTI gewinnen!
es gab kein VLSV-Training, das David in den letzten Jahren verpasst hat - den letzten Feinschliff gab es bei einem 10-tägigen Trainingslager im August bei Timotej Rot in Portoroz - viele, wichtige Bausteine, die zu diesem großartigen Erfolg geführt haben.
Nun gilt es, diese Leistung bei den anstehenden Europameisterschaften in Slowenien zu wiederholen.

insgesamt gab ein tolles Ergebnis für das VLSV OPTI-Team:
Rang17 - Antonia Senger-Weiss, Rang21 - Florian Mehser, Rang 28 - Simon Fenkart, Rang34 - Matthias Höss, Rang35 - Anna Deuring, Rang36 - Theo Deuring, Rang39 - Julian Jahoda, Rang43 - NicolausSenger-Weiss, Rang47 - Charlotte Senger-Weiss, Rang56 - Lorenz Fenkart und Rang57 - Lorenz Speckle

Vorarlberger Landesmeisterschaften OPTI

eine durch den Yacht Club Bregenz mit Wettfahrtleiter Oliver Böhler und seinem engagierten Team perfekt organisierte Regattaserie bot für die OPTI-SeglerInnen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich eine großartige Bühne für die Internationalen Vorarlberger Landesmeisterschaften 2020. Bei eher leichten Winden konnten insgesamt 3 Wettfahrten gesegelt werden, bei denen sich die erfreulich große Rekord-Teilnehmerzahl von 26 SeglerInnen aus Vorarlberg packende Duelle um die begehrten Medaillen lieferte.
Die "Newcomer" forderten die arrivierten SeglerInnen heraus, Ihre beste Leistung abzurufen, nur der Gesamtsieger David Rohde war mit seiner tollen Leistung in allen Wettfahrten außer Reichweite und konnte als souveräner Gesamtsieger der Regatta klar und deutlich den Titelgewinn - bester Vorarlberger OPTI-Segler wiederholen !!!
OPTI U16  Rang 1  David Rohde YCH     Rang 2  Florian Mehser BSC 
Rang 3   Maximilian Ganthaler YCB
OPTI U12   Rang 1  Antonia Senger-Weiss YCB   Rang 2  Anna Deuring YCB
Rang 3  Nicolaus Senger-Weiss YCB 

weitere Ergebnisse unter  www.ycb.at

 

Auszeichnung für VLSV Segel-Akademie im Privatgymnasium Mehrerau

anläßlich des BSVb - Bodensee Segler-Tages 2019, der in diesem Jahr durch den VLSV mit einem sehr schönen Event auf dem Bodensee - im Badehaus des Hotels Kaiserstrand in Lochau - organisiert wurde, konnten Direktor Mag. Christian Kusche und unsere Segel-Lehrer Anne Mähr und Tobias Köb den Ehrenpreis des Bodensee Segler-Verbandes "Jugend will Segeln" für besondere Leistungen und Verdienste um den Jugend-Segelsport am Bodensee in Empfang nehmen.
Als derzeit einziges Mittelschulprojekt ist die Segelakademie Mehrerau zu einem Vorzeige-Schulmodell in Österreich geworden. Unzählige Jugendsegler. nicht nur aus Vorarlberg, sondern auch vom deutschen Bodenseeufer und von den innerösterreichischen Seen kommend, konnten das achtjährige Gymnasium mit Maturabschluss in Verbindung mit einer erfolgreichen Segelkarriere absolvieren. Daß gerade in diesen Tagen zwei ehemalige Schüler der Segel-Akademie des Gymnasiums Mehrerau, David Bargehr und Benjamin Bildstein, als ÖSV-Nationalkader-Segler im 470er und im 49er um die Qualifikation für die Olympischen Somnmerspiele in Tokio 2020 kämpfen, ist nur ein Beispiel für den großartigen, nachhaltigen Erfolg dieses Schulprojektes des Vorarlberger Landes-Segel-Verbandes.