David Rohde gewinnt die erste OPTI-Regatta der Saison 2020

die erste große Regatta der Corona-Segelsaison 2020 ging beim SCTWV am Achensee vom 27. - 28. Juni über die Bühne...
ein hochmotiviertes Opti-Team des VLSV mit 16 SeglerInnen ist angereist, um nun endlich nach vielen Trainingseinheiten auch die ersten Wettfahrten zu segeln. Mit der versierten Betreuung durch Hannah Thaler und der unverzichtbaren Unterstützung von vielen engagierten Eltern konnten unsere Jüngsten-SeglerInnen bei herrlichem Gebirgs-Wind mit bis zu 15 Knoten insgesamt 5 Wettfahrten absolvieren. Obwohl es für einige der SeglerInnen der erste Start bei einer größeren OPTI-Regattaserie war, konnten wir dennoch sehr erfreuliche Ergebnisse verzeichnen.
Die zahlreichen Trainings am Bodensee mit verschiedenen TrainerInnen machten sich bezahlt: das VLSV Team konnte mit David Rohde den Gesamtsieger stellen -  4 Siege und als Streicher ein 2. Platz zeugen von einer bravourösen Leistung, Carla Waltersdorfer gewann die U12 Wertung und mit Maria Waltersdorfer hatten wir auch die jüngste Teilnehmerin am Start!
Florian Mehser - Rang 11, Carla Waltersdorfer - Rang 13, Simon Fenkart - Rang 14, Maximilian Ganthaler - Rang 17, Antonia Senger-Weiss - Rang 21, Anna Deuring - Rang 25, Julian Jahoda - Rang 28, Charlotte Senger-Weiss - Rang 31, Maria Waltersdorfer - Rang 32, Nikolaus Senger-Weiss - Rang 33, Hannah Spiegel - Rang 34, Lia Ganthaler - Rang 36, Linus Köb - Rang 37, Franziska Köb - Rang 38 und Lorenz Speckle - Rang 40 vervollständigten ein sensationelles Gesamtergebnis für das VLSV Opti-Team.

wir haben viel aufzuholen......

an die Startlinie, wir dürfen endlich wieder Segeln...
mit Auflagen, die wir verantwortungbewußt einhalten, noch in kleinen Gruppen von max. 9 SeglerInnen + TrainerIn - aber doch mit großem Einsatz. Über eine Ausnahmegenehmigung des Sportministeriums konnten die bereits fix für die Olympischen Spiele in Tokio 2021 qualifizierten 49er Segler Benjamin Bildstein / David Hussl mit ihrem Erfolgstrainer Ivan Bulaja, der mit Sondergenehmigung aus Split/CRO angereist ist, am Bodensee ins Training starten und zusammen mit dem Nachwuchs-Team Keanu Prettner / Jakob Flachberger viele tolle Segelstunden bei ausgezeichneten Windverhältnissen absolvieren. David Bargehr / Lukas Mähr segeln schon seit 10 Tagen am Neusiedlersee, mit Coach Matthias Schmid und einigen 470er Trainingspartnern aus dem ÖSV Nationalkader. Die Verlegung des Trainings-Stützpunkts nach Split/CRO steht für die 470er und auch für die 49er Teams unmittelbar an, die Genehmigungen des Sportministeriums und der Kroatischen Behörden sind eingegangen.
Vor wenigen Tagen hat auch der 29er Jugendkader des ÖSV mit den Vorarlberger Seglern Paul Ebenbichler, Emanuel & Daniel Hiebeler die Zelte im Segelzentrum des YCB aufgeschlagen, um nach Durchführung von Corona Tests mit Trainer Richard Freitas aus Brasilien wieder in den Segelrhythmus zu kommen.
Aber auch unser starker VLSV Kader der OPTI SeglerInnen hat die Boote aus dem Winterlager geholt und beginnt nun langsam wieder das Gefühl für Wind und Welle zu bekommen. Ab Samstag stehen für 9 Tage jeweils Trainingseinheiten auf dem Kalender - für den A-Kader mit Trainerin Hannah Thaler, für die B-KaderseglerInnen mit Trainer Richard Freitas.
 

eine kleine, feine Welcome-Feier für Benjamin Bildstein

es mußte sehr schnell gehen, wir wollten unsere 49er Jungs Benjamin Bildstein und David Hussl nach der sehr erfolgreichen Weltmeisterschaft in Geelong / Australien gebührend empfangen....
sechs Wochen intensives Training, zu Beginn durch den beißenden Rauch der Buschbrände gestört, hatten sie absolviert und sich so optimal auf die schwierigen Wind- und Strömungsverhältnisse mit schnell wechselnden Wettersystemen vorbereitet. Nach sensationell verlaufenden Qualifikationregatten und tollen Ergebnissen in der Gold-Fleet starteten Benni und David auf Rang 1 im Zwischen-Klassement in den Schlusstag. Eine Medaille lag im Bereich des Machbaren, doch eine fragwürdige Jury-Entscheidung warf sie um nur einen Punkt auf den vierten Platz zurück.
Die Leistungen während der Regattaserie können jedoch nicht hoch genug bewertet werden, Benni und David sind in der absoluten Top-Gruppe der weltbesten 49er Teams angekommen und nehmen nun hinter den fünffachen Weltmeistern und Olympiasiegern von Rio-  Peter Burling / Blair Tuke - den 2. Rang in der Weltbestenliste ein !
und wir haben Benjamin gebührend empfangen - spontan, kurzfristig organisiert - Marie-Luise Dietrich - Chefin der Firma PFANNER Fruchtsäfte und langjährige Sponsorin von Benni und David hat in der Firmenzentrale für die Familie, Freunde, BM Christian Natter von der Heimatgemeinde Wolfurt, Vorstandsmitglieder von YCB und VLSV eine schöne Feier ermöglicht....
herzlichen Dank an Marie-Luise, herzlichen Dank an alle, die spontan mitgefeiert haben.....!!!

Opti A-Kader Trainingswoche in Palamos

sie haben die Ski bereits wieder in den Keller gestellt....
unsere OPTI A-Kader SeglerInnen Anna Deuring, Florian Mehser, Maximilian Ganthaler, David Rohde und Aaron Trappel sind bereits ins Vorbereitungs-Training für die neue Segelsaison eingesteigen. Bei optimalen Bedingungen mit viel Wind, Welle aber doch annehmbaren Temperaturen wird in Palamos/ESP gemeinsam mit den Tiroler Opti-SeglerInnen unter den versierten Trainern Timotej Rot und Luca Verzel intensiv gesegelt. Zum Abschluss dieser Woche ist eine Teilnahme an der "Opti Trophy Palmos" geplant.
wir bedanken uns bei Brigitte Flatscher für die umsichtige Organisation und den Hänger-Transport über die weite Strecke von Vorarlberg über Portoroz nach Spanien und bei Dorothée Deuring für die Mithilfe bei der Betreuung unserer SeglerInnen!

wir starten in die neue Regatta-Saison

David Bargehr und Lukas Mähr haben schon unmittelbar nach Slivester wieder die Sporttaschen gepackt und sind nach Miami / Florida aufgebrochen, um sich für die erste Regatta-Serie des World Cups vorzubereiten. Vom 20. bis 25. Jänner trifft sich dort die Welt-Elite der 470er Klasse, um bei dieser hochrangigen Regatta die finalen Materialeinstellungen für das Olympia-Jahr zu beginnen.
Im April wird dann in Genua die 2. Serie des World Cups ausgetragen, der Showdown für die hoffentlich erfolgreiche Qualifikation von von David und Lukas für die Teilnahme an den olympischen Spielen in Enoshima/JPN.

Nach nur kurzer Regeneration in der Heimat haben Benjamin Bildstein und David Hussl Ihr Trainingslager in Geelong/Melbourne/AUS bezogen, um sich entsprechend intensiv für die 49er Weltmeisterschaften - 07. bis 15. Februar - vorzubereiten. Nach dem hervorragenden 6. Rang bei der WM des vergangenen Jahres in Auckland/NZL wollen Benni und David erneut ein Spitzenresultat als Bestätigung Ihrer erfiolgreichen Qualifikation für Tokio erringen.

Auch unsere Youngsters bereiten sich schon intensiv auf die kommende Regatta-Saison vor:  Paul Ebenbichler im 29er in Portoroz und Palamos/El Balis, sowie David Rohde, Florian Mehser, Anna Deuring, AaronTrappel und Max Ganthaler in den Semesterferien im OPTI in Palamos/ESP

Und für die Kader-Trainingswoche in den Osterferien in Portoroz stellt der VLSV mit 21 OPTI-SeglerInnen bereits jetzt die weitaus größte Gruppe... !!!

 

einfach großartig........ Benjamin Bildstein / David Hussl fix für Olympia 2020 qualifiziert

es war nichts für schwache Nerven.....!  der fianle Showdown bei der Regattaserie anläßlich der Weltmeisterschaft der 49er Skiffs in Auckland / NZL hatte es in sich....
4 Nationen-Startplätze, um die acht Top-Teams aus Polen, USA, Australien, Niederlande, Irland, Argentinien und Italien bei insgesamt 18 Wettfahrten kämpften, waren für die Teilnahme an den Olymischen Segelbewerben 2020 in Tokio/Enoshima noch zu vergeben. Nachdem die erste Qualifikations-Regatta bei der WM 2018 in Aarhus alles andere als wunschgemäß verlief, ging es für unsere VLSV Kadersegler Benjamin Bildstein / David Hussl nun in Auckland um alles. Um die Krönung einer unglaublichen Segelkarriere, die für beide bereits im Alter von 11 Jahren begonnen hatte, um die Teilnahme bei Olympischen Spielen!
Nahezu 6 Wochen wurde intensiv im WM-Revier trainiert, über den VLSV konnten wir mit Dan Slater, zweimaliger Olmypia-Teilnehmer und Segelprofi, noch einen zusätzlichen Coach verpflichten, der seine Heimat-Bucht vor Auckland wie seine Hosentasche kennt. Auch Roman Hagara, zweifacher Olympia-Goldmedaillengewinner, war vor Ort, um das ÖSV-Team der 49er, 49er FX und Nacra SeglerInnen zu unterstützen. Nach den ersten Regattatagen lagen unsere Jungs sogar auf den Medaillenrängen, zeitweise vor den späteren Weltmeistern Peter Burling / Blair Tuke NZL, um dann am vierten Regattatag richtig tief in die Punkte zu greifen und es nochmals so richtig spannend zu machen und uns zwei schlaflose Nächte zu bescheren! Am Finaltag hat dann alles gepaßt, souverän die unmittelbaren Gegner für die Startplätze stets zu kontrollieren, haben Benjamin und David den 6. Gesamtrang bei der WM ersegelt und damit auch die Qualifikation für TOKIO 2020 gesichert.
die Vorarlberger SeglerInnen gratulieren, wir sind stolz auf unsere Jungs, die uns bei den Olympischen Spielen vertreten werden !

tolle Ergebnisse für das VLSV Opti-Team bei Bodensee-Meisterschaft 2019

insgesamt 16 Wettfahrten von 6 Regatten in Deutschland, der Schweiz und Vorarlberg wurden für die Jahreswertung zur OPTI - Bodensee-Meisterschaft 2019 gewertet.
und es gab ein sensationelles Ergebnis für die KaderseglerInnen des Vorarlberger Landes-Segel-Verbandes:
OPTI A:
Rang 1    David Rohde  YCH
Rang 3    Adam Hämmerle   YCH
Rang 4    Luis Deuring   YCB
Rang 6    Maximilian Ganthaler   YCB
Rang 7    Aaron Trappel   YCB
Rang 8    Florian Mehser   BSC
Rang 10  Lia Ganthaler   YCB
Rang 11  Eva Spiegel   BSC

OPTI B:
Rang 1    Carla Waltersdorfer   YCH
Rang 3    Simon Fenkart    YCH
Rang 4    Matthias Höss   BSC
Rang 5    Anna Deuring   YCB
Rang 8    Julian Jahoda   YCH

Auszeichnung für VLSV Segel-Akademie im Privatgymnasium Mehrerau

anläßlich des BSVb - Bodensee Segler-Tages 2019, der in diesem Jahr durch den VLSV mit einem sehr schönen Event auf dem Bodensee - im Badehaus des Hotels Kaiserstrand in Lochau - organisiert wurde, konnten Direktor Mag. Christian Kusche und unsere Segel-Lehrer Anne Mähr und Tobias Köb den Ehrenpreis des Bodensee Segler-Verbandes "Jugend will Segeln" für besondere Leistungen und Verdienste um den Jugend-Segelsport am Bodensee in Empfang nehmen.
Als derzeit einziges Mittelschulprojekt ist die Segelakademie Mehrerau zu einem Vorzeige-Schulmodell in Österreich geworden. Unzählige Jugendsegler. nicht nur aus Vorarlberg, sondern auch vom deutschen Bodenseeufer und von den innerösterreichischen Seen kommend, konnten das achtjährige Gymnasium mit Maturabschluss in Verbindung mit einer erfolgreichen Segelkarriere absolvieren. Daß gerade in diesen Tagen zwei ehemalige Schüler der Segel-Akademie des Gymnasiums Mehrerau, David Bargehr und Benjamin Bildstein, als ÖSV-Nationalkader-Segler im 470er und im 49er um die Qualifikation für die Olympischen Somnmerspiele in Tokio 2020 kämpfen, ist nur ein Beispiel für den großartigen, nachhaltigen Erfolg dieses Schulprojektes des Vorarlberger Landes-Segel-Verbandes.

ÖSV Sportdirektor Matthias Schmid zu Besuch in Vorarlberg

im März dieses Jahres hat Matthias Schmid, zweimaliger Olympiateilnehmer im 470er, von Georg Fundak die verantwortungsvolle Aufgabe des Sportdirektors des Österreichischen Segel-Verbandes übernommen. Zeit für eine Einarbeitung und einen kontinuierlichen Übergang war nicht gegeben, standen für unsere Nationalkader-SeglerInnen doch die entscheidenden Qualifikationsregatten für die olympischen Spiele in Tokio 2020 unmittelbar an. Ein kleines Zeitfenster zwischen wochenlangen Trainingseinheiten im Olympiarevier Enoshima/JPN und den Weltmeisterschaften 2019 für die 49er und 49er FX in Auckland/NZL nützte Matthias Schmid für einen Kurzbesuch In Vorarlberg.
Gemeinsam mit unserem Präsidenten Markus Sagmeister stand ein Besuch im Olymiazentrum Dornbirn auf der Agenda, wo mit Sportchef Sebastian Manhart und mit Ernährungswissenschaftler Martin Rinderer sehr ausgiebig über die Betreuung unserer Nationalkadersegler Lukas Mähr, David Bargehr, Benjamin Bildstein und David Hussl diskutiert wurde. Besonders die Ernährung unserer Segler zwischen den Wettfahrten mit den Grundlagen der japanischen Küche stellt unsere Betreuer vor eine große Aufgabe.
Ein weiteres Schwerpunktthema - die Errichtung eines "ÖSV - Leistungszentrum Segeln WEST" - wurde ausführlich zwischen Matthias Schmid und Markus Sagmeister besprochen, ein Zeitrahmen für die Umsetzung im kommenden Jahr wurde erarbeitet.
Mit sichtlich großem Stolz wurde von Sebastian Manhart auch der neue Kraftraum des Olymiazentrums Dornbirn vorgestellt, bei dieser Gelegenheit konnten wir auch mit unserer Sport-Landesrätin Frau Mag. Barbara Schöbi-Fink wichtige Anliegen der Vorarlberger SeglerInnen besprechen.
 

Vorarlberger Landesmeisterschaft OPTI

Bei herrlichem Spätsommer-Wetter konnten bei leichtem aber konstantem Westwind 2 Wettfahrten um die begehrten Titel des Vorarlberger Landesmeisters 2019 in der Nachwuchsklasse OPTI ausgetragen werden.

Unter der versierten Regattaleitung von Raphael Rüdisser mit einem großartigen Team an HelferInnen an Land und auf dem Wasser segelten 68 OPTI-SeglerInnen auch um Punkte für die Rangliste der Österreichischen OPTI-Klassenvereinigung und um die Jahreswertung der Bodensee-Meisterschaft.

Eine herausragende Leistung konnte David Rohde erzielen, der in der Gesamtwertung bei den OPTI's den 2. Rang und in der Wertung OPTI A den 1. Rang ersegelte. Eine große Überraschung lieferte auch Antonia Senger-Weiss, die in Ihrem ersten aktiven Jahr im Optimist die Gold-Medaille der OPTI B Wertung erzielen konnte !

OPTI A
1. David Rohde YCH
2. Luis Deuring YCB 
3. Florian Mehser BSC

OPTI B
1. Antonia Senger-Weiss YCB    
2. Marie Hiebeler YCH   
3. Carla Waltersdorfer YCH

Bei der feierlichen Verleihung der Medaillen gab es durch unseren Präsidenten Markus B. Sagmeister einen Rückblick auf die zu Ende gehende Saison, verbunden mit einem großen DANKE SCHÖN an alle Eltern, ÜbungsleiterInnen und Jugendreferenten!

die Vorarlberger Seglerinnen und Segler bedanken sich bei Brigitte Flatscher.....

Brigitte Flatscher - ein großes Vorbild für hervorragende nachhaltige Jugendarbeit für den Segelsport in Österreich.
Seit Jahrzehnten werden die Jüngsten-SeglerInnen von Brigitte Flatscher von den ersten Schritten auf dem Wasser im Optimist bis zur Teilnahme an Welt- und Europameisterschaften begleitet. Die Organisation von gemeinsamen Trainingslagern, die Verpflichtung von Trainerinnen und Trainern, Transportlogistik, Materialbeschaffungen, Teambildung beim Umstieg auf Zweimannjollen, Ausbildung, Nachhilfeunterricht, Jausepakete, Abrechnungen, Kontake zur IODA etc. etc. - es gibt nichts was Brigitte nicht für unsere JüngstenseglerInnen auf sich nimmt.
stets leise, aber zielorientiert und überaus erfolgreich im Hintergrund arbeitend, zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar, immer gut aufgelegt, auch wenn es gilt, schier unlösbare Hindernisse für den Jugendsegelsport zu überwinden. "Meine Madeln und Buben brauchen....."   ein Motto, unter dem Brigitte vieles erreicht hat!

es war für die große Vorarlberger Seglerfamile eine Herzensangelegenheit, unserer BRI aufrichtig DANKE SCHÖN zu sagen  -  für die perfekte, harmonische Zusammenarbeit zwischen dem VTS - Verband der Tiroler Segelvereine - und dem VLSV während vieler, vieler Jahre.
Unter großem Applaus von vielen Eltern unserer OPTI-SeglerInnen, vielen Funktionären unserer Vereine und vor allem auch von vielen aktiven JugendseglerInnen konnte unser Präsident Markus Sagmeister bei einer gebührenden Feier an Brigitte den Ehrenpreis des VLSV  -  " Jugend will Segeln " überreichen!

Zwei VLSV-Kader-Segler bei der OPTI-Weltmeisterschaft 2019 in Antigua

Zwei Segler des OPTI-Kaders des Vorarlberger Landes-Segel-Verbandes haben sich nach zahlreichen harten, nationalen und internationalen, Wertungsregatten für die Teilnahme an den OPTI-Weltmeisterschaften 2019 auf der Karibikinsel ANTIGUA qualifizieren können.

Am Montag, 01. Juli ging es los - über Wien nach London, dann Flughafenwechsel, Übernachtung im Airporthotel Gatwick und am frühen Morgen dann der lange Direktflug nach St. John - Antigua. Nach einer weiteren Taxifahrt von ca. 1 Stunde sollte das OPTI-Team Austria unter der bewährten und umsichtigen Führung von Brigitte Flatscher mit Trainer Timotej Roth dann English Harbour, den Austragungsort der WM-Regatten 2019 erreicht haben.

Unser Youngster David Rohde - Yacht Club Hard - wird Vorarlberg bei dieser WM mit ca. 240 Teilnehmern vertreten, während Pablo Hämmerle - Yacht Club Bregenz - bei der WM für das Fürstentum Liechtenstein an den Start gehen wird ! Wir halten unseren erfolgreichen OPTI-Kaderseglern des VLSV die Daumen!